Artikel in der WAZ vom 03.12.19

HEILIGENHAUS.  Die Schüler der Gesamtschule sammelten 18.000 Euro bei Sponsorenlauf. Die Hälfte des Geldes fließt nun der Stiftung eines Ex-Nationalspielers zu.

Die Schüler der Gesamtschule können zufrieden mit sich sein: Beim Sponsorenlauf nach den Sommerferien haben sie stolze 18.000 Euro erlaufen. Die Hälfte dieser Summe fließt in ein großes Sportevent am Schuljahresende, die andere Hälfte geht an die Stiftung eines ehemaligen Fußball-Nationalspielers.

Dabei handelt es sich um die Gerald Asamoah Stiftung für herzkranke Kinder. Der Namensgeber der Stiftung ließ es sich denn auch nicht nehmen, den Scheck über 9.000 Euro persönlich in Empfang zu nehmen.

Das beste Ergebnis jemals beim Sponsorenlauf

„Das ist das beste Ergebnis, das wir jemals bei einem solchen Lauf erzielt haben“, freut sich Sportlehrer Chris Hohmann, der alle zwei Jahre den Sponsorenlauf organisiert. Und auch Schulleiterin Carmen Tiemann ist froh über das große Engagement ihrer Schüler für den guten Zweck: „Unsere Schülervertretung sucht immer nach einem sozialen Projekt, für das wir uns engagieren können. Hier kann herzkranken Kindern schnell geholfen werden.“