Artikel vom 13.11.2019

Besuch aus der Partnerschule Woodlands aus Basildon

In der Woche vom 07.-11.10.19 empfing die Gesamtschule Heiligenhaus Gäste aus der Partnerstadt Basildon.
8 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs der Woodlands Comprehensive School kamen zusammen mit ihren Lehrern Mrs Bethell und Mr Shanahan zum Rückbesuch nach Deutschland.
Im März dieses Jahres war schon eine Schülergruppe aus Heiligenhaus mit ihren Lerhrerinnen Frau Hellmich und Frau Kensy-Rinas in Basildon gewesen, um dort das englische Schulleben kennenzulernen und innerhalb der Schulpartnerschaft der beiden Schulen englische Jugendliche zu treffen und Freundschaften zu schließen.
Spätestens jetzt beim Rückbesuch wurde klar: ‚Wir verstehen uns gut‘.
Trotz unterschiedlicher Sprachen und anderer Lebensweise können sich Jugendliche aus England und Deutschland begegnen, austauschen, gemeinsame Erfahrungen machen und Freunde werden.
Während des Besuchs fand in der Gesamtschule Heiligenhaus eine schulübergreifende Projektwoche statt und so begleiteten die englischen Gäste ihre deutschen Mitschüler zu Firmenerkundungen bei lokalen Unternehmen, nahmen an einem Bewerbungstraining teil und stellten beim Lösen von Matheaufgaben fest, dass die Inhalte in England ganz ähnlich sind. Dabei wird an dieser Stelle nicht verraten, wer schneller die richtigen Lösungen fand.
Neben den Unterrichtsveranstaltungen konnten die englischen Gäste die deutsche Küche genießen, indem sie rund um die Uhr vom Mensa Küchenchef der Gesamtschule Swen Huras umsorgt wurden und dafür gab es auf jeden Fall die Note ‚eins‘.
‚Der Club‘ der Stadt Heiligenhaus trug seinen Teil zum Wohlbefinden der englischen Jugendlichen und ihren Lehrern bei, indem sie dort die Gästezimmer bewohnen konnten. Nur ein Sprung weit entfernt von der Schule machte diese Möglichkeit den Aufenthalt in Heiligenhaus umso angenehmer.
Auf dem weiteren Programm standen auch ein Besuch des Neanderthal-Museums und die ein oder andere Shoppingtour gemeinsam mit den deutschen Freunden rundete die erlebnisreiche Woche des Deutschlandtrips ab. Beim abendlichen Zusammensein wurden deutsche Spezialitäten wie Spekulatius, Marzipankartoffeln und Pfeffernüsse präsentiert, zwar ein bisschen früh für das vorweihnachtliche Gebäck, aber man weiß ja nie wie schnell der Brexit kommt. Die beiden Schulen hoffen auf jeden Fall, ihre Partnerschaft so wie bisher weiterführen zu können.
 

Verfasst von

Heike Kensy-Rinas
Didaktische Leiterin an der Gesamtschule Heiligenhaus, Englischlehrerin und Organisatorin der Schulpartnerschaft